Vegane Butter ohne Kokosfett – Kokosölfreie vegane Butter selber machen

Vegane Butter ohne Kokosfett - Kokosölfreie vegane Butter selber machen

Vegane Butter, oder sollte man besser sagen, pflanzliche Margarine, selber herzustellen ist eines der am meisten von Veganern angefragte Rezept. Was nicht verwunderlich ist, den in vielen veganen Rezepten wird vegane Butter verwendet und ist für viele, die auf einen veganen Lebensstil umsteigen, eine sehr wichtige Alternative zu herkömmlichen Kuhmilch-Butter. Sowie Käse ist auch Butter, wohlmöglich für einige Veganer-Neulinge die Lebensmittelbarriere (sollte kein veganer Ersatz zu tierischen Version vorhanden sein), welche ihnen den Umstieg auf einen reinen veganen Lebensstil erschwert, und das noch vor Fleisch. 

Wir haben bereits mehrfach Beiträge und Rezepte über vegane Butter veröffentlicht und wollen mit diesem Beitrag in die gleiche Kerbe schlagen. Nur dieses Mal handelt es sich um eine andere Art von veganer Butter. Eine vegane Butter ohne Kokosöl. Viele von unseren Lesern mögen Kokosöl und auch die vegane Butter die aus Kokosöl hergestellt wird. Andere aber mögen den Kokos-Geschmack nicht oder Kokosöl ist Ihnen zu teuer. Daher stellen wir Ihnen in diesem Beitrag ein Rezept vor, mit dem man sich selbst zu Hause seine eigene vegane Butter ohne Kokosfett herstellen kann.

Einige Dinge, die Sie beachten sollten, bevor wir zum Rezept kommen

Vegane Butter ohne Kokosfett auf Brot aufgestrichen
Die vegane Butter kann mit diesem Rezept natürlich auch ohne Kräuter hergestellt werden
  • Verdoppeln oder verdreifachen Sie die Mengenangaben in diesem Rezept, um den Aufwand zu verringern und Zeit zu sparen. Die vegane Butter lässt sich wunderbar einfrieren.
  • Verwenden Sie beim Braten mit veganer Butter mittlere Hitze, da sonst darin vorhandene Feststoffe verbrennen können.
  • Verwenden Sie eine der empfohlenen veganen Milchprodukte, vorzugsweise Soja. Anderen Pflanzenmilch-Sorten fehlt möglicherweise ausreichend Protein zum Gerinnen. Denken Sie bei der Auswahl Ihrer Sojamilch daran, dass der Zucker (die einfachen Kohlenhydrate) in „Original“ Sorten von Sojamilch kaum vorhanden ist und im Grunde den Zucker ersetzt, der natürlicherweise in Kuhmilch enthalten ist. Zum Beispiel beträgt die Zuckermenge in 1 Tasse ungesüßter Sojamilch ca. 6 Gramm. Die Zuckermenge in 1 Tasse Kuh-Milch beträgt 12,35 Gramm! Verwenden Sie daher in diesem Rezept “Original” und nicht “ungesüßt”.
  • Fairtrade-Bio-Kakaobutter ist vorzuziehen, jedoch teurer als nicht desodorierte Kakaobutter.
  • Unter Kochtipps und wichtige Informationen finden Sie Hinweise zu den Kosten des Rezepts sowie Einzelheiten zu den Zutaten. 
  • Wir empfehlen nicht, diese vegane Butter für alles zu verwenden. Wir versuchen, so viel wie möglich (und in so geringen Mengen wie möglich) mit flüssigen Ölen zu backen und zu kochen und vegane Butter nur für das zu verwenden, wo ein butterartiger Geschmack sehr wichtig ist, oder anstelle von Backfett zu verwenden. In der folgenden Tabelle sind die Ölmengen aufgeführt, die zum Kochen und Backen anstelle von Butter verwendet werden sollen (Sie verwenden weniger Öl als Butter). Wir haben aber bereits vegane Butter erfolgreich in Glasuren, Keksen, Kuchen und Tortenkrusten verwendet. Siehe Vergleichstabelle für Fette und Aufstriche am Ende dieses Beitrages.

Rezept für vegane Butter ohne Kokosöl

vegane Butter ohne Kokosöl

Vegane Butter ohne Kokosöl

Eine köstliche, transfettfreie & ohne Kokosöl hergestellte vegane Butter (Aufstrich), die wenig gesättigte Fette enthält und genau wie Butter oder Margarine verwendet werden kann. Ohne Nüsse, ohne Kokosnuss & glutenfrei. Kann auch mit sojafreien, maisfreien, biologischen und Fairtrade Zutaten hergestellt werden.
5 von 1 Bewertung
Vorbereitungszeit 10 Min.
Zubereitungszeit 1 Std. 30 Min.
Gericht Butter, Vegane Butter
Land & Region American, Deutschland, Österreich
Portionen 2 Tassen
Kalorien 89 kcal

Equipment

  • Stabmixer. Anstelle eines Standmixers empfehlen wir die Verwendung eines Stabmixers in einem hohen, zylindrischen Behälter. Die Reinigung ist einfacher und Ihre Butter emulgiert besser. Wir verwenden dafür einen billigen kleinen Stabmixer und er funktioniert einwandfrei.
  • Hoher Behälter (zum Mischen der Butter) Die meisten Stabmixer werden mit einem solchen Behälter geliefert. Sie können natürlich alternativ jeden hohen und nicht zu breiten Behälter verwenden.
  • 6 mittelgroße Silikon-Formen (oder Silikonformen vergleichbarer Größe in jeder gewünschten Form) 
  • Eine digitale Küchenwaage, die Unzen und Gramm anzeigt.

Zutaten
  

  • 120 ML Sojamilch, Mandel- oder Hanfmilch – original, nicht ungesüßt, nicht aromatisiert
  • ½ TL Zitronensaft (bei Allergien bei Zitrusfrüchte ungewürzten Reisessig verwenden)
  • 1 TK Feines Meersalz
  • 240 ML Maiskeimöl, Sonnenblumenöl oder Rapsöl
  • 2 TL Soja- oder Sonnenblumenlecithin
  • 110 Gramm Bio-Kakaobutter, vorzugsweise desodoriert
  • ½ TL Guarkernmehl oder Xanthan-Pulver
  • TL Kurkuma (für hellgelbe Farbe), optional
  • Optional Kräuter (für Kräuterbutter)

Anleitungen
 

  • In den Rührbecher (Rührschüssel) für den Stabmixer die pflanzliche Milch, den Zitronensaft und das Salz mischen (mixen). Öl und Lecithin hinzufügen, aber nicht umrühren. Stellen Sie es beiseite. (TIPP: Um das Lecithin zu messen, ölen Sie ein Teelöffel ein und verwenden Sie einen Silikonspatel, um das flüssige Lecithin von Löffel zu spachteln.)
  • Halten Sie 6 mittelgroße Silikonformen bereit, die in eine flache Backform gelegt werden können.
  • Die Kakaobutter in kleine Stücke schneiden. (Tipp: Wenn Sie diese mit einem scharfen Messer in sehr dünne Scheiben schneiden, zerbröckelt es, wodurch es schneller schmilzt.) Um die Kakaobutter zu schmelzen, legen Sie sie in eine kleine hitzebeständige Schüssel und 1.) schmelzen Sie sie in einer Mikrowelle (das Schmelzen der Kakaobutter in einer Mikrowelle dauert ca. 3 Minuten bei rund 800 Watt); oder 2.) in eine hitzebeständige Schüssel in ein Wasserbad legen und über kochendem Wasser schmelzen. 
  • Geben Sie die Schüssel in eine Schüssel mit kaltem Wasser. Testen Sie die Kakaobutter in wenigen Minuten, um festzustellen, ob sie abgekühlt ist. Wenn Sie ein Lebensmittelthermometer verwenden, sollte es nicht mehr als 30 °C betragen. Wir testen es einfach, indem wir einen Löffel darin eintauchen und es mit einem Finger fühlen. Die Kakaobutter sollte flüssig und warm sein, aber nicht heiß. Dadurch wird sichergestellt, dass die vegane Butter-Mischung beim Abkühlen emulgiert bleibt.
  • Gießen Sie die flüssige Mischung (Milch, Öl usw.) in die abgekühlte geschmolzene Kakaobutter und fügen Sie das Guarkernmehl oder Xanthan-Pulver hinzu. Mit einem Stabmixer einige Minuten lang mixen. Wenn es dick und cremig ist, stoppen sie das mixen. Es ist emulgiert.
  • Verteilen Sie die Mischung sofort gleichmäßig auf die 6 Silikon-Formen oder die von bevorzugten Formen. Legen Sie die Formen für etwa eine Stunde in den Gefrierschrank. Lassen Sie diesen Schritt nicht aus, da sich die Mischung schnell verfestigen soll.
  • Nach einer Stunde sollte die vegane Butter fest sein und kann aus den Formen oder Behältern gelöst werden und in eine abgedeckte Butterdose gelegt und gekühlt werden. Im Kühlschrank wird diese vegane Butter ca. 3 Wochen lang gekühlt haltbar sein. Sie können sie auch gut verpackt für mehrere Monate lang gefroren aufbewahren. Nach dem Auftauen bzw. gekühlt bleibt die vegane Butter einige Zeit bei Raumtemperatur fest, sodass sie problemlos auf den Esstisch gestellt werden kann. Am besten wird sie jedoch nach dem Auftauen aus dem Gefrierschrank im Kühlschrank aufbewahrt.

Notizen

HINWEIS: Wenn die emulgierte Mischung aus irgendeinem Grund „bricht“ (flüssig wird) (was wahrscheinlich darauf zurückzuführen ist, dass die geschmolzene Kakaobutter zu heiß war), werfen Sie die Mischung nicht weg, sie kann gerettet werden.
Verteilen Sie diese Mischung sofort gleichmäßig auf die Silikon-Formen oder die von Ihnen bevorzugten Formen. Geben Sie die Formen für ca. 1 Stunde in den Gefrierschrank. Lassen Sie diesen Schritt nicht aus, da sich die Mischung verfestigen soll, bevor sich Fette und Flüssigkeiten trennen können. Wenn Sie zu Beginn eine flüssigere Mischung haben, rühren Sie jede Form oder Behälter der veganen Butter-Mischung kurz mit einem Mini-Schneebesen um, bevor Sie sie in den Gefrierschrank stellen. Nehmen Sie die Mischung alle 10 Minuten aus dem Gefrierfach und schlagen (mischen) Sie es dann erneut (Alle 10 Minuten, insgesamt 3 Mal oder bis es fest wird und cremiger aussieht).

Nutrition

Calories: 89kcalCarbohydrates: 0.1gProtein: 0.2gFat: 9gSaturated Fat: 1.5gMonounsaturated Fat: 5.1gSodium: 55mgPotassium: 3.4mgFiber: 0.1gSugar: 0.1g
Keyword Pflanzliche Butter, Vegane Butter, Vegane Butter ohne Kokosfett, Vegane Butter selber machen
Hast du das Rezept versucht?Sag uns wie es war!

Ähnliche Beiträge und vegane Rezepte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezeptbewertung




Send this to a friend