Vegane Crêpes selber machen – Mit Sojamilch, Hafermilch oder Mandelmilch

Vegane Crêpes selber machen - Mit Sojamilch, Hafermilch oder Mandelmilch

Unser Rezept für vegane Crêpes werden Sie lieben, auch wenn Sie kein Veganer sind! Diese Crêpes sind fluffig und weich mit einem köstlichen Vanillegeschmack.

Wir haben dafür hausgemachte Sojamilch verwendet, aber Sie können auch Hafermilch oder Mandelmilch dafür verwenden. Außerdem werden diese Crêpes ohne Eier hergestellt, was sie leichter und cholesterinfrei macht.

Wir lieben dieses Rezept, weil es so einfach ist. Der Teig ist in nur 5 Minuten fertig. Es ist also perfekt, wenn Sie unerwartete Gäste haben oder wenn Sie etwas Süßes (oder pikantes) essen möchten, dass einfach und schnell zuzubereiten ist.

Wir haben für dieses Rezept Vollkornmehl verwendet, daher sind diese Crêpes nicht glutenfrei, obwohl Sie auch andere Mehle wie Reismehl oder Maismehl verwenden können. Sie können anstelle von braunem Zucker auch einen anderen Zucker bzw. Süßstoff wie Weißzucker, Stevia, Agavensirup, Ahornsirup oder Honig verwenden (wenn Sie nicht vegan sind).

Für die Füllung haben wir hausgemachten Schokoladen-Haselnuss-Aufstrich verwendet und zusätzlich mit Puderzucker garniert. 

Mit den Zutaten aus diesem Rezept haben wir 15 Crêpes in einer 20 cm Pfanne hergestellt. Wenn Sie Crêpes einfrieren möchten, empfehlen wir, zwischen jeden Crêpe Pergamentpapier zu legen und in einer verschließbaren Frischhaltebeutel aufzubewahren. Danach im Kühlschrank wieder auftauen lassen und jeden Crêpe vor dem Servieren vorsichtig in einer Pfanne erwärmen.

vegane Crepes

Mit diesem Rezept können Sie auch salzige Crêpes herstellen, und mit einer Vielzahl von pikanten Füllungen servieren!


Vegane Crêpes mit Sojamilch, Hafermilch oder Mandelmilch

Sie werden diese veganen Crêpes lieben, sie sind luftig und weich, haben einen köstlichen Vanillegeschmack und sind einfach herzustellen.
Vorbereitungszeit5 Min.
Zubereitungszeit30 Min.
Gericht: Appetizer, Backen, Breakfast, Dessert, Vegane Crêpes
Land & Region: American, Deutschland, Frankreich, French, Österreich
Keyword: Vegane Crêpes, vegane Pfannkuchen
Portionen: 15 Crêpes
Kalorien: 70kcal

Zutaten

  • 200 Gramm Mehl (Allzweckmehl oder Vollkornmehl)
  • 3 EL Brauner Zucker
  • 1 TL Backpulver
  • 375–500 ML Sojamilch, Hafermilch oder Mandelmilch
  • 1 EL Extra natives Olivenöl (oder Speiseöl nach Wahl) 
  • 1 TL Vanilleextrakt (optional)

Anleitungen

  • Geben Sie alle trocknen Zutaten und das Vanilleextrakt (optional) in eine Schüssel. Geben Sie 375 Ml Milch und verrühren Sie alles gut, bis der Teig eine gleichmäßige Konsistenz hat. Sollte der Teig zu dick sein, geben Sie etwas mehr Milch hinzu, bis Sie die perfekte Konsistenz erhalten (Der Teig sollte nicht so dick wie der Teig von Pfannkuchen sein).
  • Erhitzen Sie eine Antihaft-beschichtete Pfanne bei mittlerer bis hoher Hitze und bestreichen Sie sie bei Bedarf leicht mit Öl. Gießen Sie 3 Esslöffel des Teigs in die Pfanne und schwenken Sie sie herum, um den gesamten Boden der Pfanne mit Teig zu bedecken.
  • 1 bis 2 Minuten backen, bis der Teig dunkler wird. Lockern Sie die Ränder der Crêpes mit einem Pfannenwender o. ä., wenden Sie den Crêpe und backen Sie ihn auch auf der anderen Seite noch für ca. 1 Minute
  • Wiederholen Sie den Vorgang mit dem restlichen Teig.
  • Crêpes können ca. 5 Tage im Kühlschrank oder bis zu 3 Monate im Gefrierschrank aufbewahrt werden. Nach dem Abkühlen zwischen Lagen Pergamentpapier stapeln und in einem verschlossenen Behälter oder einem Druckverschlussbeutel aufbewahren.

Notizen

Sie können auch andere Arten von Mehl, Süßungsmitteln oder Pflanzenmilch verwenden. Fügen Sie bei Bedarf mehr oder weniger hinzu.

Verwandte vegane Rezepte:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.






Send this to a friend