Vegane Lasagne selber machen – Einfach & Lecker

Vegane Lasagne selber machen - Einfach & Lecker

Diese einfache 10-Zutaten-Lasagne ist unsere pflanzliche Variante der klassischen Lasagne. Und wir wagen zu behaupten, dass sie Erstklassik ist!

Alles beginnt mit dem Anbraten von eiweißreichem Tempeh oder Pilzen – Sie haben die Wahl! Als Nächstes kommen Coconut-Aminos (Bessere Art Soja-Sauce) und Gewürze, um der Sauce zusätzlichen Geschmack zu verleihen. Fügen Sie eine hausgemachte oder im Laden gekaufte Marinara-Sauce hinzu und Sie erhalten eine wirklich gute Lasagne-Sauce.

Dann ist es Zeit für die Käseschicht. Diese wird aus Macadamianüsse mithilfe einer Küchenmaschine (Standmixer) in nur 5 Minuten hergestellt. Sobald Sie die Sauce, den Käse und die Nudeln haben, ist es Zeit, mit der Schichtung zu beginnen. Mit hausgemachten veganen Parmesankäse und frischer Petersilie für noch mehr Geschmack bestreuen.

Wir hoffen, Sie lieben diese Lasagne! Sie ist:

  • Köstlich
  • Einfach zuzubereiten
  • Sättigend
  • Käsig
  • Gesund
  • Reich an Protein (15,9 Gramm / Portion)

Diese Lasagne ist eine großartige Speise zum Mitnehmen (als Jause) für die Arbeitswoche oder ein einfaches und sättigendes Abendessen für die ganze Familie.

Wenn Sie dieses Rezept ausprobieren, lassen Sie es uns wissen! Wir freuen uns über Ihre Kommentare und Bewertungen.

Einfache vegane Lasagne

Wunderbar würzige, herzhafte vegane Lasagne aus 10 Zutaten! Zarte Lasagnen-Nudeln mit Macadamia-Nuss-Ricotta und Tempeh-Marinara-Sauce. Einfach Lecker.
Vorbereitungszeit10 Min.
Zubereitungszeit1 Std.
Gericht: Abendessen, Mittagessen, Nudeln, Pflanzliche Lasagne, Vegane Lasagne
Land & Region: Deutschland, Italienisch, Österreich, Schweiz
Keyword: Abendessen, Jause, Mittagessen, Vegane Lasagne
Portionen: 8 Portionen
Kalorien: 530kcal

Zutaten

Sauce

  • 15 ML Avocado oder Olivenöl
  • 230 Gramm Tempeh, fein gehackt (glutenfrei, je nach Bedarf)
  • 30 ML Coco-Aminos (oder Tamari Soja Sauce oder vegane Worcestershire-Sauce, jedoch etwas weniger)
  • ½ TL Fenchelsamen (optional)
  • ¼ TL Rote Paprika-Flocken (optional)
  • 1500 ML Marinara-Sauce gekauft oder selbst gemacht

Käse

  • 300 Gramm Rohe Macadamianüsse (oder rohe Cashewnüsse, 1 Stunde in heißem Wasser einweichen und dann abtropfen)
  • 50 ML Zitronensaft
  • 10 Gramm Hefeflocken (Nährhefe) (etwas mehr je nach Geschmack)
  • ¾ TL Knoblauchpulver
  • TL Meersalz
  • 80-180 ML Wasser

Nudeln

  • 300 Gramm Vegane Lasagnanudeln (glutenfrei nach Bedarf)

Zum Servieren

  • Frische Kräuter (wie Basilikum oder Petersilie)

Anleitungen

  • Backofen auf 175°C vorheizen. Stellen Sie eine große Auflaufform (20×30 cm oder ähnliches Format) bereit und fetten Sie sie leicht ein.
  • Beginnen Sie mit der Zubereitung. Erwärmen der Sauce. Erhitzen Sie einen großen Topf oder eine 30 cm-Pfanne bei mittlerer Hitze. Nach dem Erhitzen Öl und Tempeh (oder Pilze – wir haben beides verwendet) dazugeben und unter gelegentlichem Rühren ca. 3 Minuten lang anbraten.
  • Fügen Sie Coco-Aminos (oder Tamari/Soja Sauce oder Worcestershire-Sauce), Fenchel (optional) und Paprikaflocken (optional) hinzu und braten Sie es weitere 5 Minuten. Die Mischung sollte goldbraun und gut gekocht sein.
  • Wenn Sie Nudeln verwenden, die gekocht werden müssen, bringen Sie in der Zwischenzeit einen großen Topf Wasser zum Kochen (andernfalls überspringen Sie diesen Schritt). Fügen Sie nach dem Kochen eine gute Prise Salz und Ihre Lasagnen-Nudeln hinzu. Nach Packungsanleitung kochen, um eine al dente Textur zu erhalten – zart mit einem kleinen Biss. Dann abtropfen lassen und beiseite stellen. Optional: Nudeln mit etwas Öl beträufeln, um ein Zusammenkleben zu verhindern.
  • Zum Tempeh und / oder zu den Champignons: Marinara-Sauce dazugeben und umrühren. Etwa 5 Minuten auf niedriger Stufe kochen, um die Aromen freizugeben und zu verbinden. Anschließend nach Belieben mit Salz und den roten Paprikaflocken abschmecken und den Geschmack abstimmen. Beiseite stellen.
  • Als Nächstes machen Sie Ihren "Käse". Macadamianüsse (oder eingeweichte Cashewnüsse) zusammen mit Zitronensaft, Hefeflocken (Nährhefe), Knoblauchpulver und Meersalz in eine Küchenmaschine oder einen Standmixer geben und zu einer Paste zerkleinern / mischen.
  • Fügen Sie eine geringere Menge Wasser hinzu (1/3 Tasse oder 60 ml). Mischen Sie es weiter und schaben Sie die Seiten des Behälters nach Bedarf ab. Dann fügen Sie etwas mehr Wasser hinzu – 1 Esslöffel (15 ml)- bis sich eine dicke Paste bildet. Wir finden, dass wir mit einer Küchenmaschine die beste Textur bekommen, aber mit einem guten Standmixer sollte es auch problemlos funktionieren. Die Textur sollte einem dicken streichfähigen Weichkäse gleichkommen.
  • Probieren Sie und passen Sie das Aroma nach Bedarf an, indem Sie mehr Hefeflocken
    (Nährhefe)für ein käsiges Aroma, Salz, Zitronensaft für Säure oder Knoblauchpulver für das Aroma hinzufügen. Das ganze nochmal ordentlich mischen.
  • Um mit der Zusammenstellung der Lasagne zu beginnen, geben Sie eine dünne Schicht Marinara-Sauce in Ihre Auflaufform. Verteilen Sie es gleichmäßig, sodass der Boden
    komplett mit einer dünnen Schicht bedeckt ist. Fügen Sie dann eine Schicht der Nudeln hinzu. 1/3 der Käsemischung darüber geben und gleichmäßig verteilen.
  • Fügen Sie eine weitere Schicht Marinara-Sauce hinzu und verteilen Sie sie mit einem Löffel auf der Käseschicht. Dann fügen Sie eine weitere Schicht Nudeln hinzu. 1/3 des Käses darüber geben und gleichmäßig verteilen.
  • Eine weitere Schicht Marinara-Sauce hinzufügen und gleichmäßig verteilen. Dann mit einer weiteren Schicht Nudeln und einem Drittel des Käses bedecken und gleichmäßig verteilen.
    Mit einer weiteren Schicht Marinara-Sauce bestreichen und gleichmäßig verteilen.
  • Mit einer weiteren Schicht Nudeln und der restlichen Sauce bedecken. Optional: Mit veganem Parmesankäse bestreuen.
  • Auf den mittleren Rost Ihres vorgeheizten Ofens geben und 40-45 Minuten unbedeckt backen oder die Ränder braun werden.
  • Vorsichtig aus dem Ofen nehmen und vor dem Servieren 5-10 Minuten abkühlen lassen. Dann in Stücke schneiden, servieren und schmecken lassen. Zum Garnieren empfehlen wir zusätzlich veganen Parmesankäse und frisch gehacktes Basilikum oder Petersilie. Beachten Sie den Hinweis zum Einfrieren!

Notizen

Sie können für dieses Rezept 230 Gramm Tempeh oder (~ 300 g) Shiitake-Pilze, in dünne Scheiben geschnitten verwenden. Wir haben unserer Sauce sowohl Tempeh als auch die Pilze hinzugefügt, um die Textur und Nährwert zu verbessern.
Um dieses Rezept gefrierfreundlich zu machen, bereiten Sie es wie angewiesen vor. Direkt nach dem Zusammenstellen (vor dem Backen) gut abdecken und bis zu 1 Monat einfrieren. Zum Backen den Ofen auf 175 ° C vorheizen, mit Folie abdecken und 30 Minuten (wenn aufgetaut) oder bis zu 45 Minuten1 Stunde (wenn gefroren) backen. Dann Folie entfernen und weitere 5-10 Minuten.

Weitere vegane Rezepte:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Send this to a friend