Wie man den perfekten Seitan macht & zubereitet

wie man den perfekten seitan machtSeitan (ausgesprochen say-tan), auch bekannt als “Weizenfleisch” oder Gluten, ist eines der beliebtesten veganen Fleischsorten. Es ist extrem vielseitig – es kann mit einer Vielzahl an Aromen und Texturen hergestellt werden. Seitan kann ähnlich wie Rind, Schwein oder Huhn schmecken; Die Textur kann weich wie ein Schmorbraten oder so fest wie ein Schnitzel oder ein Steak sein.

Seitan ist eine wunderbare Proteinquelle und ist kalorienarm. Wenn Sie jemals ein veganes “Huhn” oder “Rindfleisch” Gericht in einem chinesischen Restaurant oder eines der vielen veganen Fleischprodukte gegessen haben, haben Sie wahrscheinlich Seitan gegessen.

Sie können fertigen Seitan in der Kühlabteilung vieler Supermärkte und Naturkostläden finden, aber es ist günstiger seinen eigenen zu machen. Sie können Seitan komplett von Grund auf herstellen indem man die Stärke aus dem Weizenmehl auswäscht, und das Gluten (Ausgangsmaterial von Seitan) überbleibt.

Lesen Sie hier unseren Leitfaden dazu: Wie man Seitan aus Vollkornmehl herstellt

Sie können aber auch eine Tüte Vital Weizen-gluten kaufen, so dass ein Teil der Arbeit bereits erledigt ist. Wenn Sie Ihren eigenen Seitan machen, können Sie die Aromen und Gewürze die darin enthalten sind selbst wählen. Bei der Herstellung können Sie auch die Textur vom fertigen Seitan bestimmen. Lassen Sie sich nicht einschüchtern!

Mit dem folgenden Leitfaden und Tipps können Sie perfekten Seitan und die leckersten fleischfreien Mahlzeiten zubereiten.

1. Die grundlegenden Zutaten

Vital- Weizengluten
Vital- Weizengluten Pulver

Alles, was Sie für die Herstellung von Seitan benötigen, ist Vital- Weizengluten (Pulver) und Wasser. Aber niemand möchte einen Teller mit pastösem, geschmacklosem Teig essen.

Einige Seitan Rezepte enthalten Kichererbsen oder Kichererbsenmehl, die verwendet werden, um dem Seitan eine hellere Textur zu geben.

Dies kann auch durch Hinzufügen von Nährhefe mit dem zusätzlichen Vorteil der Anreicherung an Vitaminen getan werden.

Die flüssigen Zutaten in Seitan sind Wasser, Gemüsebrühe, Olivenöl und Tamari, Sojasauce oder flüssige Aminosäuren.

Zusammen werden diese trockenen und flüssigen Zutaten kombiniert, um den Seitan-Teig herzustellen. Seitan, der eine festere Konsistenz haben soll, benötigt weniger Flüssigkeit als weicher, zarter Seitan, den Sie z.B. für einen Eintopf verwenden.

2. Sie müssen kneten

seitan kneten
Gut gekneteter Weizengluten (Seitan)

Seitan ist ein Teig, und wie jeder Teig muss dieser auch geknetet werden. Kneten hilft, das Gluten zu entwickeln, bringt Elastizität und Textur in den Teig.

Je länger Sie den Teig kneten, desto mehr Gluten entwickelt sich zu einem bissfesten Seitan. Wenn Sie einen weicheren und zarteren Seitan möchten, kneten Sie ihn für eine kürzere Zeit.

Die meisten Rezepte erfordern das Kneten des Teigs für durchschnittlich 3 Minuten, gefolgt von einer 10-minütigen Ruhezeit und erneutem Kneten.

Während Sie den Seitan kneten, werden Sie feststellen, dass er sich von einer feuchten, klebrigen Masse zu einem festeren Teig verändert. Das ist das Gluten, das sich entwickelt. Sie werden in der Lage sein, den Teig zu dehnen und zu beobachten, wie er wieder in seine Ursprungsform zurück geht. das ist die Elastizität.

Verwandter Beitrag:

3. Würzen von innen und außen

Seitan würzen
Würzen: In Brühe eingelegter Seiten

Wie bei jedem Fleisch, das Sie zubereitet wird, muss auch Seitan gewürzt werden.

Einer der Vorteile, Ihren eigenen Seitan zu machen ist, dass Sie ihn sowohl von innen als auch von außen würzen können.

Wenn ich möchte, dass mein Seitan einen “Rindfleisch” Geschmack hat, füge ich dem Teig Tomatenpaste hinzu.

Manchmal füge ich auch ein wenig vegane Worcestershiresauce um einen “Umami” Geschmack zu bekommen.

Dann wähle ich Kräuter und Gewürze, die mit Rindfleisch in Verbindung stehen, wie Kreuzkümmel, Koriander, Oregano und Paprika. Es kann auch eine vegane “Rinder” Brühe anstelle von Gemüsebrühe verwendet werden, um den “Rindfleich” Geschmack weiter zu verstärken.

Wenn Sie aber möchten, dass Ihr Seitan mehr wie Hühnchen, Schweinefleisch oder einfach nur neutral schmeckt, verwenden Sie vegane Hühner- oder Gemüse Brühe und Kräuter wie Thymian und Salbei.

Nachdem der Seitan gemacht wurde, bekommt er weitere Würze, je nachdem wie er zubereitet wird. Seitan muss noch gekocht, gebraten oder gebacken werden damit er genießbar wird. Zumindest sollten Sie den Seitan in etwas Öl anbraten, um ihm eine schöne Kruste und einen zusätzlichen Geschmack zu verleihen.

Seitan-Stücke für einen Eintopf werden vorher in gewürztem Mehl gebräunt, bevor irgendwelche Flüssigkeiten hinzugefügt werden. In Scheiben geschnittener Seitan wird mit Knoblauchpulver, Selleriesalz, schwarzem Pfeffer und Cayennepfeffer gewürzt, wenn Sie z.B. ein Sandwich damit machen wollen.

Seitan Rippchen und Steaks werden mit Gewürzen eingerieben und / oder mit Marinaden gewürzt. Beim Essen dreht sich alles um die Textur und den Geschmack, also seine Sie ruhig großzügig, beim Würzen Ihres Seitans. Sie können sogar Ihren Seitan mit Whiskey und Ananas würzen, um ein Pineapple Jack BBQ Sandwiches zu machen.

4. Seitan garen

seitan kochen
Seitan in Brühe kochen

Die traditionellste Methode Seitan herzustellen, und wahrscheinlich die, die jeder zuerst probiert, ist das Kochen.

Den Seitan zu garen ist die Methode um einen zarten Seitan zu bekommen. Aber es ist auch die Methode, mit der die Leute am meisten Probleme haben.

Der Schlüssel zum Erfolg ist, das Wasser köcheln zu lassen. Wenn das Wasser kocht, wird der Seitan schwammig, weich und wacklig … etwas wie fleischiges Gelee.

Halten Sie also die Brühe auf niedriger Temperatur und maximal leicht köchelnd und Ihr Seitan wird die richtige Textur entwickeln.

Das Köcheln vom rohen Seitan (Gluten) erfolgt mit ¼ Tasse Sojasauce und genug Wasser und Brühe, um einen Topf mit 8 Tassen Flüssigkeit zu füllen. Ein Teil dieser Flüssigkeit wird vom Seitan absorbiert, damit dieser auch einen guten Geschmack bekommt.

Die Flüssigkeit zuerst zum Kochen bringen und dann etwas abkühlen lassen, sodass die Flüssigkeit nicht mehr kocht sondern nur noch leicht vor sich hin siedet. Geben Sie das Gluten in den Topf und bedecken Sie es nur teilweise, damit der Dampf entweichen kann.

Lassen Sie den Seitan ca. 45 Minuten lang leicht sieden und wenden Sie ihn ab und zu in der Brühe. Danach nehmen Sie den Deckel ganz ab, schalten Sie die Hitze komplett ab und lassen Sie den Seitan weitere 15 Minuten in der Brühe schwimmen.

Den Seitan vorsichtig mit einem Sieb oder einer Zange aus der Brühe nehmen und in einem Sieb abtropfen lassen, bis er ausreichend kühl ist. Wenn Sie wollen können Sie den Seitan dann schon verwenden. Jedoch finden wir, das er am nächsten Tag am besten schmeckt.

Seitan lagern

Den Seitan in der abgekühlten Brühe in einem Vorratsbehälter im Kühlschrank lagern. Er wird für bis zu zehn Tage haltbar sein. Sie können den Seitan auch für bis zu drei Monate einfrieren. Die Brühe in dem sich der Seitan befindet, ist voller Geschmack und kann auch für Soßen weiter verwendet werden.

Verwandter Beitrag:

5. Seitan dünsten

Seitan Dünsten
Seitan würste selbst gemacht

Dünsten ist die Methode um Seiten zuzubereiten, die ich am meisten verwende, wenn ich Seitan für Sandwiches, Schnitzel und Steaks mache. Ich benutze diese Methode auch für vegane Würstchen. Den Seitan mit dieser Methode zu kochen macht ihn fest und zäh und man braucht keinen großen Topf mit Brühe dazu.

Um Seitan zu Dünsten, nehmen Sie den gekneteten Teig und geben ihn auf ein Schneidebrett und schneiden Sie ihn in Scheiben (So viele Sie verwenden möchten). Sie können ein halbes Dutzend dünne Schnitzel, vier dicke Steaks oder sogar einen großen Stück machen, das Sie später in Scheiben schneiden können. Einfach jedes Stück Teig so formen, wie Sie es möchten.

Wickeln Sie jedes Stück ein wenig lose in ein Stück Aluminiumfolie ein. Weil der Seitan sich ausdehnt, wenn er gedünstet wird und er nicht platzen soll.

Wenn die Aluminiumfolie Ihr Essen nicht berühren soll, dann können Sie auch eine Schicht Pergamentpapier unter der Folie verwenden. Die Folie ist besonders wichtig bei der Herstellung von Würstchen oder größeren Stücken (Braten), um durch die Stärke der Verpackung die Form zu erhalten.

Legen Sie die in Folie gewickelten Päckchen mit Seitan in den Dampfkorb, der auf einem Topf mit kochendem Wasser steht. Den Seitan 30 Minuten lang dünsten. Nehmen Sie die Päckchen aus dem Dampf und lassen Sie sie abkühlen, bevor Sie sie für einige Stunden in den Kühlschrank geben. Vorzugsweise jedoch über Nacht in einen Behälter.

Bringen Sie den Seitan wieder auf Raumtemperatur, bevor Sie damit kochen. Verwenden Sie diese Methode, um vegane Würstchen, Schnitzel, Steaks und ähnliches zu machen.

6. Seitan backen

Seitan backen
veganer gebratener Seitan Stücke
Seitan Rippchen

Eine meiner Lieblings-Methoden um Seitan zu zubereiten ist ihn zu backen. Für mich ist das die einfachste Methode, weil es dabei keine Brühe, keinen großen Topf Wasser und keine einzelnen Folienpakete gibt.

Außerdem müssen Sie nicht bis zum nächsten Tag warten, um es essen zu können. Seitan zu backen ist besonders gut, wenn sehr feste vegane Fleischprodukte wie Rippchen oder Braten gemacht werden. Außerdem können diese festen Seitanstücke beim Schmoren wieder weich werden. Mein absoluter Favorit mittlerweile.

Um Seitan zu backen, fetten Sie eine Auflaufform ein und fügen Sie den gekneteten und ausgeruhten Gluten-Teig hinzu. Den Teig platt-drücken und strecken, damit er in die Form passt. Wie stark Sie den Gluten platt-drücken und dehnen, bestimmt wie dick oder dünn der Seitan nach dem Backen sein wird.

Den Teig in beliebig viele Stücke schneiden, mit einem Gewürz einreiben und ca. eine Stunde backen, bis der Seitan eine feste Konsistenz hat. Die Auflaufform aus dem Ofen nehmen, die Stücke nachschneiden und aus der Auflaufform nehmen.

Dann können Sie den fertig gebackenen Seiten für Ihre dafür vorgesehenen Rezepte verwenden. Wie z.B. für vegane Rippchen, gebratene Ente (Stücke) und vieles mehr.

Wichtig ist nur, dass Sie die Rezepte und Methoden finden die am besten zu Ihnen passen. Machen Sie den Seitan so oft wie möglich und versuchen Sie alle verschiedenen Methoden wie oben beschrieben zu machen.

Je öfter Sie den Seitan machen, desto vertrauter werden Sie im Umgang mit der Herstellung werden und umso besser wird Ihnen der Seitan gelingen. Sie werden keinen Seitan mehr kaufen wollen, versprochen!

Send this to a friend