Ist Nutella vegan? Rezept für eine einfache vegane Alternative!

Ist Nutella vegan? Rezept für eine einfache vegane Alternative!

Egal ob Sie Veganer oder Omnivore sind der herauszufinden versucht, was Sie Ihren veganen Freunden auftischen können, Sie werden sich vielleicht mit einem Funken Hoffnung fragen, ob Nutella vegan ist? Wie toll wäre es, wenn der weltweit beliebteste Schokoladen-Haselnussaufstrich ohne tierische Produkte hergestellt wird.

In einer alternativen Realität könnte Nutella vielleicht vegan sein, aber in dieser ist er es nicht. Nutella ist definitiv nicht vegan. Es tut mir leid Ihnen diese traurige Nachricht mitteilen zu müssen, jedoch nicht ohne Ihnen eine Lösung für das auf Pflanzen-basierende Nutella-Problem zu geben.

Gemeinsam finden wir einen Weg, um die cremige, schokoladige Nutella Leere in Ihrem veganen Herzen wieder zu füllen, aber zuerst wollen wir herausfinden, was Nutella nicht vegan macht.

Schauen wir uns nun mal an was in Nutella alles drinnen steckt, ob es gesund ist und vorallem welche Alternativen es für Veganer gibt.

Woraus besteht Nutella?

Woraus besteht Nutella?

Diese Schokocreme besteht hauptsächlich aus Zucker, Palmöl, Haselnüssen und Kakao, enthält jedoch andere Zusätze, einschließlich Soja-Lecithin, Vanillin und leider auch Magermilch und Molke.

Zu Erfahren, dass Nutella nicht vegan ist und dass Sie als Veganer nicht an der Nutella-Begeisterung teilnehmen können, mag auf den ersten Blick wie ein Scherz klingen. Aber machen Sie sich keine Sorgen – wir sind hier um Ihnen auch in diesem Shoko-Konflikt weiterzuhelfen. Am Ende dieses Artikels werden Sie sagen: “Nutella? Na und?”

Ist Nutella überhaupt gut für Sie?

Nutella mag zwar nicht vegan sein, aber das ist kein Grund zur Verzweiflung. Einer der vielen Vorteile von Veganer im Vergleich zu vor 20 Jahren ist, dass es heute vegane Versionen von so ziemlich allem gibt, was man sich vorstellen kann, und dazu gehört sicherlich auch Haselnussaufstrich mit Schokolade.

Bevor wir uns jedoch mit diesen köstlichen pflanzlichen Alternativen befassen, sollten wir die Nährwertangaben von Nutella analysieren, um zu sehen, gegen was unsere Alternativen konkurieren.

Nutella wird geschickt als genussvoller Snack und als gesunder Aufstrich vertrieben, den Sie ohne Schuldgefühle auf das Brot, die Waffeln oder den Toast Ihrer Kinder geben können, – aber ist Nutella gesund?

Wie bereits erwähnt ist Zucker eine der Hauptzutaten von Nutella, aber wie viel enthält es? Wie es sich heraus stellt handelt es sich dabei um eine erschreckende Menge. In der Tat ist mehr als die Hälfte des Gewichts von Nutella reiner Zucker. Das bedeutet satte 21 Gramm Zucker pro Portion von 2 Esslöffeln.

Neben der hohen Menge von Zucker enthält Nutella viel Palmöl. Es gibt zwar viele Quellen für gesunde pflanzliche Fette, aber Palmöl gehört definitiv nicht dazu. Es ist fett, weil es fettig sein soll und reich an Kalorien, aber hat einen Mangel an Nährstoffen.

Nutella-Alternativen

Wie wir bereits erwähnt haben, gibt es viele vegane Alternativen zu Nutella am Markt. Allein Amazon bietet eine Vielzahl an verschiedenen veganen Nutella Alternativen. Wir werden Ihnen aber nun zeigen, wie Sie in einfachen Schritten Ihre eigene vegane Nutella Alternative herstellen können.

Selbstgemachte vegane Nutella-Alternative (Rezept)

geröstete Haselnüsse

Dieses Rezept ist eine Leseranfrage! Wir sind wirklich total begeistert von dieser veganen Shokoladen-Creme und auch etwas schockiert, das wir diese noch nicht vorher versucht haben.

Das Rezept ist wirklich einfach, es werden nur 4 Zutaten benötigt und 30 Minuten ist man damit fertig. Es ist auch sehr lecker, vegan, glutenfrei und lächerlich nah an der Realität. Win-Win!

Alles beginnt mit den Haselnüssen, geröstet, um die natürlichen Öle aufzuwärmen und die Haut zu lockern damit diese abfällt. Dann werden die Haselnüsse in einem Standmixer zerkleinert und solange gehäckselt bis die Masse wie Butter ist.

Die Nüsse verwandeln sich in Butter und dann fügen Sie die geschmolzene Schokolade hinzu und mixen Sie es nochmal durch… Voila!- Sie haben nun Ihre eigene hausgemachte Nutella an Ihren Händen!

Das einzige, was zu tun bleibt, ist herauszufinden, was man damit anstellen soll…

  • Waffeln
  • Pfannkuchen
  • Toast
  • Kuchen
  • Cupcakes
  • Bananenbrot
  • Ein Löffel 🙂

Wir glauben, dass ihr diese Version lieben werdet! Es ist:

  • Cremig
  • Schokoladig
  • Reichhaltig
  • Perfekt süß
  • Streichfähig
  • Einfach
  • & Vielseitig

Wir haben dieses Rezept auf zwei Arten getestet, da wir wissen, dass nicht jeder die geschmolzene Schokoladenversion mag. Obwohl die geschmolzene Schokolade eine viel cremigere Nutella ergibt, können Sie auch Kakao oder Kakaopulver verwenden und mit Ahornsirup süßen (siehe Anmerkungen).

Einfache vegane Nutella Alternative

Einfache vegane Nutella Alternative mit 4 Zutaten, die vegan und glutenfrei ist! Perfekt für Backwaren, Pfannkuchen, Waffeln, Obst und mehr! Beide Versionen: Kakao oder Schokolade.
Vorbereitungszeit15 Min.
Zubereitungszeit15 Min.
Arbeitszeit30 Min.
Gericht: Breakfast, Dessert
Land & Region: Deutschland
Keyword: Nutella, Nutella Alternative, Schoko-Creme, vegane Nutella
Portionen: 20 Portionen
Kalorien: 152kcal
Autor: Schönes veganes Leben

Zutaten

  • 3 Tassen Rohe oder geröstete ungesalzene Haselnüsse
  • 1 TL Reiner Vanilleextrakt
  • 1/2 TL Meersalz
  • 2/3 Tasse Milchfreie dunkle Schokolade (gehackt // siehe Hinweise für die Kakao-Version)

Anleitungen

  • Ofen auf 180 Grad Celsius vorheizen und Haselnüsse in einer einzigen Schicht auf ein Backblech geben. Wenn sie roh sind, rösten Sie sie insgesamt 12-15 Minuten. Wenn Sie bereits geröstet sind, rösten Sie diese 8-10 Minuten lang, um die natürlichen Öle zu erwärmen und die Haut zu lockern. Das macht es leichter die Haselnüsse in die gewünschte “Butter” zu verwandeln.
  • Aus dem Ofen nehmen und etwas abkühlen lassen. Dann geben Sie diese auf ein großes Küchentuch und rollen Sie sie mit den Händen um die meisten Häute zu entfernen (siehe Foto). Sie möchten so viel wie möglich davon entfernen, da dies eine cremigere Nutella ergibt. Aber es muss nicht perfekt sein!
  • Lassen Sie die restliche Haut dran und geben Sie die Haselnüsse in einen Standmixer, eine Küchenmaschine oder einem Hochgeschwindigkeitsmixer. Auf niedriger Stufe zerkleiner, bis sich eine Butter gebildet hat – insgesamt etwa 8-10 Minuten – und nach Bedarf die Butter von der Innenwand des Gefäßes herunterkratzen.
  • In der Zwischenzeit die Schokolade über kleiner Flamme oder in einem Gefäß im Wasserbad oder in der Mikrowelle in 30-Sekunden-Schritten erhitzen. Beiseite stellen.
  • Sobald die Haselnussbutter cremig und glatt ist, fügen Sie Vanille und Salz hinzu und mischen Sie alles gut durch. Fügen Sie dann die geschmolzene Schokolade Stück für Stück hinzu und mischen Sie sie erneut, bis sie gut eingebunden ist. Probieren und passen Sie die Gewürze nach Bedarf an. Fügen Sie gegebenenfalls mehr Salz oder Vanille hinzu.
  • Wenn Ihre Nutella nicht süß genug ist, fügen Sie je nach Geschmack Stevia oder 1-2 EL Ahornsirup oder Agavensirup hinzu HINWEIS: Sie müssen wissen, je mehr flüssiger Süßstoff Sie hinzufügen, desto fester / steifer wird der Nutella werden, fügen Sie also nur spärlich hinzu.
  • In ein sauberes Glas füllen und bei Raumtemperatur für den täglichen Gebrauch 2-3 Wochen oder länger aufbewahren.

Notizen

* Wenn Sie keine geschmolzene Schokolade verwenden möchten, können Sie Kakaopulver verwenden. Sobald sich die Nussbutter gebildet hat, fügen Sie 3 EL Kakao oder ungesüßtes Kakaopulver, Vanille und Meersalz hinzu und mixen Sie es. Nach dem Einarbeiten 2-3 EL Ahornsirup, Agavensirup oder Honig (falls nicht vegan) hinzugeben. HINWEIS: Je mehr flüssiger Süßstoff Sie hinzufügen, desto fester / steifer scheint der Nutella zu werden. Mischen Sie bis es cremig und glatt ist.
* Rezept wie geschrieben ergibt ungefähr 2 1/2 Tassen vegane Nutella Alternative.
* Nährwertangaben sind eine grobe Schätzung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Send this to a friend