Vegane Schokolade einfach selber machen

Vegane Schokolade einfach selber machen

Haben Sie das Verlangen nach etwas süßem? Etwas Kräftiges, reichhaltiges und veganes? Dann haben wir genau das richtige für Sie: Eine einfach herzustellende vegane Schokolade. Das ist unser ernst, wirklich einfach aber lecker!

Wir machen nun schon eine Weile unsere Schokolade selbst! Unser erster Versuch waren Schokoriegel, die köstlich waren und mit einer Mischung aus Kakaobutter und Kokosöl hergestellt wurden. Dann haben wir die vegane Schokolade mit mehr Kakaobutter und weniger Kokosöl gemacht. Dadurch wurde die Schokolade etwas schwerer aber unglaublich gut.

Und wissen Sie, was wir nach all dem Experimentieren entdeckt haben? Die Kakaobutter ist der Schlüssel. Hier ist der Grund:

  • Kakaobutter schmilzt traumhaft.
  • Kein Kokos Geschmack. (Auch wenn wir im Prinzip nicht dagegen haben).
  • Wenn Sie Kakaopulver hinzufügen, wird es super sämig und hält wunderbar zusammen.
  • Sobald es erst einmal ausgehärtet ist, schmilzt es nicht mehr in Ihren Händen (wie Kokosnussöl).
  • Es schmeckt einfach besser, cremiger und köstlicher.

Überzeugt? Gut, dann brauchen Sie unbedingt etwas Kakaobutter in Ihrem leben.

Wie stellt man vegane Schokolade her?

Dieses Rezept ist einfach und benötigt nur 3 Hauptzutaten, 1 Schüssel und weniger als 30 Minuten für die Zubereitung!

Außerdem kann man es gut seinen eigenen Vorstellungen anpassen. Wir lassen es in diesem Rezept ziemlich einfach und fügen nur Kakaonibs, einen Hauch Vanille und ein wenig Meersalz hinzu. Aber Sie könnten auch z.B. getrocknete Früchte, kandierten Ingwer, geröstete Nüsse, geröstete Kokosnüsse hinzufügen … wirklich alles, wonach Sie sich sehnen.

Stellen Sie diese Schokolade genau so her, wie Sie es mögen! Es ist die perfekte Basis zum Experimentieren.

Warum vegane Schokolade selber herstellen?

Warum sollten Sie also Ihre Schokolade zu Hause herstellen, wenn man sie im Laden kaufen kann?

  • Selbstgemacht ist einfach besser.
  • Sie ist natürlich gesüßt.
  • Keine chemischen – ungesunden Zutaten.
  • Sie ist garantiert Vegan & glutenfrei.
  • Sie ist an Ihre Wünsche anpassbar.
  • Es ist oft günstiger (vor allem in dieser Qualität)
  • Es macht Spaß.

Glauben Sie uns, es gibt nichts Besseres als selbstgemachte vegane Schokolade.

Wir hoffen, dass Sie diese vegane Schokolade lieben werden! Sie ist:

  • Sämig
  • Cremig
  • Reichhaltig
  • Super Schokoladig
  • Natürlich gesüßt
  • Einfach & Lecker

Machen Sie sich diese Schokolade zum Valentinstag, zu Weihnachten oder Geburtstagen und darüber hinaus. Wir haben eine ganze Charge gemacht und einiges davon für zwischendurch und nach dem Abendessen im Gefrierschrank aufbewahrt. Sie können die Schokolade in kleinen Formen machen, somit hat sie die ideale Größe für den kleinen Schokoladen-Snack zwischendurch.

Wenn Sie dieses Rezept ausprobieren, lassen Sie es uns wissen! Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar und bewerten Sie das Rezept.

Einfache vegane Schokolade

Einfache vegane Schokolade hergestellt aus nur 3 Zutaten! Natürlich gesüßt, anpassbar, super sämig, reichhaltig und lecker!
Vorbereitungszeit20 Min.
Zubereitungszeit3 Min.
Gericht: Dessert, Süßes, Vegane Schokolade
Land & Region: American, Deutschland, Österreich, Schweiz
Keyword: Gebackener veganer Käsekuchen, Glutenfrei, Schokolade, Süßes, Vegane Schokolade
Portionen: 14 Portionen
Kalorien: 150kcal

Zutaten

  • 200 Gramm Fein gehackte Kakaobutter * (verpackt)
  • 45-75 ML Ahornsirup (oder Agavensirup mit unterschiedlichem Ergebnis)
  • 50 Gramm Ungesüßtes Kakaopulver oder Kokoapulver *
  • 1 TL Vanilleextrakt (optional)
  • 1 Prise Meersalz (optional, plus etwas mehr je nach Geschmack)
  • Kakao Nibs (optional, zum Bestreuen)

Anleitungen

  • Geben Sie 14 Mini-Cupcake-Förmchen auf ein Backblech. Beiseite stellen.
  • 5 cm Wasser in einen großen Topf geben und bei mittlerer Hitze zum Kochen bringen. Stellen Sie dann eine mittelgroße Rührschüssel aus Glas oder Keramik auf den Topf mit dem heißen Wasser und achten Sie darauf, dass die Schüssel das Wasser nicht berührt (dadurch entsteht ein "Dampfbad").
  • In die Rührschüssel (die am Topf steht und der Dampf darunter diese erhitzt) fein gehackte Kakaobutter geben und 2-3 Minuten schmelzen lassen.
  • Nach dem Schmelzen den Ahornsirup oder den Agavensirup hinzufügen und mit einem Schneebesen oder Holzlöffel mischen, bis er flüssig und gut vermischt ist. Nehmen Sie die Schüssel heraus und stellen Sie sie auf eine ebene Fläche. Schalten Sie auch die Herdplatte aus und stellen Sie den Topf beiseite.
  • Fügen Sie Kakao- oder Kokoapulver, Vanille (optional) und Meersalz (optional) hinzu und verquirlen Sie die Mischung, bis keine Klumpen mehr vorhanden sind.
  • Probieren Sie und passen Sie das Aroma nach Bedarf an. Wir haben ungefähr 3 Esslöffel Agavensirup insgesamt und eine Prise mehr Salz hinzugefügt, aber es hängt ganz davon ab, wie süß Sie Ihre Schokolade möchten.
  • Gießen Sie vorsichtig Schokolade in 12-14 Mini Cupcake-Förmchen oder 7 große Cupcake-Förmchen und streuen Sie etwas Meersalz oder Kakaonibs darüber (optional).
  • Die Schokolade zum Verfestigen in den Gefrierschrank oder Kühlschrank stellen – etwa 10 Minuten. Sie können Ihre Hausgemachte vegane Schokolade direkt aus dem Gefrierschrank, Kühlschrank oder bei Raumtemperatur genießen. Zum Aufbewahren in einem gut verschlossenen Behälter 1 Woche im Kühlschrank oder 1 Monat im Gefrierschrank.

Ähnliche vegane Rezepte:


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Send this to a friend