Vegane Margarine & vegane Butter – Was ist der Unterschied?

Vegane Margarine & vegane Butter - Was ist der Unterschied

Butter ist eine dieser Zutaten, die viele von uns täglich verwenden, aber sich nicht viele Gedanken darüber machen. Wenn Sie sich vegan ernähren, fragen Sie sich möglicherweise, ob Butter dabei noch in Ordnung geht. Die kurze Antwort lautet nein, Butter ist nicht vegan.

Während vor vielen Jahren noch Butter die einzige Option war, sind heutzutage die Milchregale in Supermärkten mit einer Vielzahl von verschiedener Butter und Margarine gefüllt. Aber welche ist die beste, wenn Sie vegan kochen?

Bevor wir diese Frage beantworten, sollten sie die Grundlagen der veganen Ernährung verstehen und auch wissen woraus Butter oder Margarine besteht.

Während Margarine nicht grundsätzlich aus tierischen Produkten hergestellt wird bzw. auf Milch basiert, enthalten jedoch viele Sorten Zutaten tierischen Ursprungs, üblicherweise in Form von Molke oder Laktose.

Wenn Sie an einer Milchallergie leiden oder streng vegan sind, sollten Sie nur jene rein pflanzlichen Margarinen verwenden, die keinerlei Spuren tierischer Produkte enthalten. Im Gegensatz dazu steht Butter, die prinzipiell immer ein aus Kuhmilch hergestelltes Erzeugnis ist.

Was ist Vegan?

Was ist Vegan?

Ein Veganer ist eine Person, die keine Nahrung zu sich nimmt, die von einem Tier stammt. Dazu gehört natürlich Fleisch, aber auch Eier, Milchprodukte und einige andere tierische Nebenprodukte. Genauer gesagt, Veganer essen kein Rindfleisch, Huhn, Fisch, Schalentiere oder Schweinefleisch.


Ebenfalls aus ihrer Ernährung gestrichen werden alle Arten von Milchprodukten, einschließlich Milch, Käse, Butter, Eis und Joghurt. Und weil Eier von Hühnern stammen, gehören auch die nicht auf den Speiseplan eines Veganers. Lebensmittel, die diese Produkte enthalten gehören daher nicht zu einer veganen Ernährung.

Denken Sie daran, dass ein Veganer anders ist als ein Vegetarier, der alles tierische Fleisch meidet, aber normalerweise Eier und Milchprodukte konsumiert.

Das Wort vegan wird auch als Adjektiv verwendet, um Lebensmittel zu beschreiben, die frei von tierischen Produkten sind und vollständig aus Pflanzen wie Obst, Gemüse, Bohnen, Linsen, Vollkornprodukten und Nüssen sowie aus Lebensmitteln wie Hummus, Tofu und anderem Fleischersatz hergestellt werden.

Mehr zum Thema veganem Leben:

Was ist Butter?

was ist butter

Wir streichen sie auf Brot oder Toast, lassen sie in einer Pfanne zergehen und cremen sie auch mit Zucker ein, aber haben wir schon mal wirklich darüber nachgedacht, was eine Butter ausmacht? Butter wird eigentlich aus Sahne hergestellt, dem fettreichen Teil der Milch, die bekanntlich von einer Kuh stammt.

Traditionell ist die Definition von Butter sehr einfach, und theoretisch enthält Butter nur die Sahne. Aber heutzutage gibt es Dutzende verschiedener Produkte mit der Aufschrift “Butter” in den Regalen der Supermärkte, von Nussbutter über Fruchtbutter bis hin zu fast allem, was sich wie Butter streichen lässt und aussieht.

Da Butter aus Sahne hergestellt wird, die von einer Kuh stammt, und Veganer keine Produkte essen, die von Tieren stammen, ist klar, dass Butter nicht vegan ist und von jedem vermieden werden sollte, der sich vegan ernährt.

Was ist Margarine?

was ist margarine

Es gibt verschiedene Arten von Margarine in den Regalen der Supermärkte, die aus verschiedenen Zutaten hergestellt werden. Margarine ist hauptsächlich eine Mischung aus pflanzlichen Ölen, Magermilch, Wasser, Aromen und Farbstoffen. Es gibt aber auch einige Margarinen, die überhaupt keine tierischen Bestandteile enthalten.

Margarine wurde als kostengünstigere Alternative zu Butter entworfen, da für die Herstellung von Butter viel Milch benötigt wird (ca. 10 Liter Milch, um nur 0,5 kg Butter herzustellen)!

Da die klassische Margarine also tierische Zutaten beinhaltet ist sie kein klarer veganer Ersatz für Butter. Außer die Zutatenliste der Margarine enthält keinen tierischen Zutaten. Daher ist es als Veganer wichtig, immer die Zutatenliste zu lesen.

Tierische Zutaten in Margarine

Es gibt einige Margarine-Marken, die keine tierischen bzw. aus Milchprodukten gewonnenen Zutaten enthalten, darunter Vitaquell .

Während viele andere Margarine-Marken oder auch Sorten hauptsächlich aus pflanzlichen Öle bzw. Ölmischung hergestellt werden, enthalten sie auch gewisse Mengen an Zutaten, die aus Milch gewonnen werden.

Auf dem Etikett finden Sie eine Auflistung von Molke, Laktose, Kasein und Kaseinat, bei denen es sich um Milchderivate handelt, die häufig in Margarine verwendet werden.

Margarine, die wenig Milch enthält, ist nicht vegan. Wenn Sie sicher sein möchten, dass die von Ihnen verwendete Margarine zu 100 Prozent vegan ist, wählen Sie ein Produkt, das speziell als veganer Nichtmilchaufstrich bzw. vegane Margarine vermarktet wird, z. B. die Vitaquell Extra Vital Pflanzen-Margarine.

Einige Nichtmilchbutterprodukte nennen sich “Butterersatz” oder “Nichtmilchbutteraufstriche”. Einige nennen sie der Einfachheit halber “vegane Margarine”, andere nennen diese Produkte manchmal “vegane Butter”.

Was ist vegane Butter?

was ist vegane butter

Vegane Butter ist eigentlich keine Butter. Sie wird nicht aus Milch, Sahne oder einem anderen tierischen Produkt hergestellt. Normalerweise wird vegane Butter aus pflanzlichen Ölen bzw. Fetten und anderen pflanzlichen Zutaten hergestellt, um ein Produkt zu schaffen, das wie Butter aussieht, wirkt und schmeckt, aber eigentlich keine Butter ist.

Wenn Sie jetzt die Worte “vegane Butter” hören oder sehen, werden Sie feststellen, dass es sich eher um eine Fehlbezeichnung bzw. einer Abkürzung für “veganen Butterersatz” oder “veganes butterähnliches Produkt” handelt. Aber in der Welt des Marketings sprechen diese Sätze den Verbraucher nicht an, daher vegane Butter.

Selbstgemachte vegane Butter
Cremige und wunderbare hausgemachte vegane Butter! Es ist ein einfaches
Rezept mit nur 7 Zutaten, das eine streichfähig vegane Butter ergibt,
welche wunderbar auf Toast schmilzt und sich hervorragend zum Backen und Braten eignet.
Schauen Sie sich dieses Rezept an
vegane Butter selber machen

Um diese Verwirrung zu vermeiden, bezeichnen viele Menschen das Produkt als “vegane Margarine”, was es etwas genauer trifft.

Es gibt einige gute vegane Butterersatzprodukte, die Sie sowohl zum Kochen als auch zum Backen verwenden können. Sie können sich mit unserem Rezept Ihre eigene “vegane Butter” herstellen oder milchfreie vegane Margarine verwenden, wie die von Vitaquell, welche Butter sehr nahe kommen.

Sie können sie auf Toast essen oder Brot streichen, Gemüse anbraten und sogar Kekse und Kuchen damit backen. Es hat einen schönen, reichen, butterartigen Geschmack und eine glatte Textur.

Die beste vegane Margarine

Die beste vegane Margarine ist eine, die Sie für jeden Zweck verwenden können, sei es, um eine milchfreie vegane Käsesauce dick und cremig zu machen, um vegane Kekse und vegane Muffins zu backen oder um sie einfach auf Brot oder Toast zu streichen. Sie muss also funktional sein und auch gut schmecken.

Aus diesen Gründen ist die Marke Vitaquell unserer Meinung nach eine gute Wahl für milchfreie vegane Margarine. Sie schmeckt reichhaltig und kommt Butter schon recht nahe, hat eine glatte Konsistenz und ist preiswert. Es gibt sie sowohl mit Rapsöl, Olivenöl, auf Cashew-Basis oder auch mit extra Omega3 Fettsäuren.

Während Kokosnuss-Butter immer beliebter wird, hat diese jedoch einen einzigartigen (wenn auch sicherlich angenehmen) Geschmack. Sie ist nicht ganz der perfekte Ersatz für vegane Butter oder Margarine, je nachdem, wofür Sie es brauchen.

Verwendung von veganer Margarine als Butterersatz zum Backen

Sie können die Vitaquell Margarine in jedem Rezept verwenden, das vegane Margarine erfordert, und in nahezu jedem Rezept, anstelle von Butter. Ersetzen Sie einfach die Butter durch die gleiche Menge der veganen Margarine.

Andere Marken milchfreier veganer Margarine funktionieren oft beim Backen nicht so gut wie die Margarine von Vitaquell die speziell fürs Backen ist. Nehmen Sie sich im Zweifelsfall die Zeit, das Etikett zu lesen, wenn Sie sich nicht sicher sind, ob Ihre vegane Margarine zum Backen geeignet ist.

Ähnliche Beiträge zur veganen Ernährung:

Produkte die Sie interessieren könnten:

Ein Gedanke zu „Vegane Margarine & vegane Butter – Was ist der Unterschied?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Send this to a friend